Die Feminas

Die acht Damen von femina Musica  
Liebe Freunde der Musik von Femina Musica,

wir möchten uns noch einmal ganz persönlich an euch wenden, und uns für eure jahrelange Treue bedanken. Ausverkaufte Hallen und so viele rührende Gästebucheinträge zeugten von der intensiven Bindung, die wir mit euch, einem außergewöhnlichen Publikum, hatten. Jeder Auftritt war für uns ein hochemotionales Ereignis: strahlende Gesichter und Klatschen bei den Mit-Mach-Stücken wechselten sich ab mit Tränen in den Augen bei den Balladen. Wir haben uns mit euch gefreut und mit euch geweint. Seid sicher, das werden wir niemals vergessen.  Aufgrund persönlicher Umstände haben wir uns jedoch leider entschlossen, zum Ende diesen Jahres mit einem Abschiedskonzert den „Schlussakkord“ zu setzen.
Musik für die Seele war immer unser Bestreben und ihr habt uns gezeigt, dass wir die euren erreicht haben.
Danke
Eure Feminas


Femina Musica in Concert

Hier ein kleines Album mit den Femina`s in Concert

Die Feminas in Action aber auch einmal verträumt



Hedi Krieg

Hedi...ist die Künstlerin unter uns - und unser Oldie, was man auch auf den zweiten Blick noch nicht erkennen kann. Bei ihr bewahrheitet sich wohl der Satz: "Musik erhält jung und gibt Schwung". Sie hat ein Faible fürs Dichten und Texten und ist somit mitverantwortlich für viele Femina-Songs. Ihr künstlerisches Talent hat sie auch an ihre beiden erwachsenen Töchter weitervererbt, die es übrigens super finden, dass ihre Mama singt. Im "normalen" Leben arbeitet Hedi in Gemünden am sozialpädagogischen Förderzentrum als Erzieherin. 





Evi Söllmann

Evi... ist unsere "Finanzbeauftragte" - klar, als Bänkerin! Sie ist eine der Stilleren unter uns, begeistert auf der Bühne aber nicht zuletzt wegen ihres unglaublichen Charmes das Publikum. Wegen der vielen Zeit, die sie - wie wir alle - für die Femina investiert, wird sie von ihrem Mann sehr vermißt (mehr als von ihren beiden flüggen Töchtern). Gesanglich ist Evi hauptsächlich für die zarten, gefühlvollen Stücke zuständig und immer wieder erinnert sie uns daran, daß wir 'auch mal wieder was Deutsches singen müssen'. Standardspruch: 'Mei Mutter will halt lieber was Deutsches hör!'. 





Ingrid Lengler

Ingrid... unsere "Powerstimme" hat eigentlich schon immer gesungen. Während ihres Musikstudiums (Geige und Orchesterflöte) bei verschiedenen Bands und jetzt als eine der Hauptstimmen bei den Feminas. Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder und in zweiter Ehe mit einem Musiker verheiratet.
Ingrid ist freiberufliche Instrumentallehrerin für Flöte, Violine und Klavier. Auch Techniken des Popgesangs zu vermitteln gehört zu ihren pädagogischen Aufgaben. Femina Musica ist ein wichtiger Teil in ihrem Leben und die Zusammenarbeit mit ihren sieben Freundinnen inspiriert sie immer wieder auf`s neue.





Friderike Kraus

Fridericke... (Freddy od Ike genannt)
Sie ist Kopf, Herz und Seele der 8 Powerfrauen.(sagt Evi)Schon im Alter von 3 Jahren begann sie Schlagzeug zu spielen und ihr großes Ziel Musikerin zu werden hat sie erreicht.In eine Muikerfamilie hineingeboren, liebt sie alle Stilrichtungen der Musik und darum ist es nicht verwunderlich, dass man sie nicht in ein Genre einordnen kann.Ihr Lebensmotto lautet: ICH BIN VON ALLEM ZUVIEL und das braucht Platz. Kein Instrument ist vor ihr sicher. Von Kindesbeinen an spielte die Autodidaktin auf jedem möglichen und unmöglichen Instrument. Das Singen ist ihre größte Leidenschaft unddas Instrument, dass sie am Besten beherrscht. Arrangiert den Feminas alles auf den Leib. Kompositionen und Texte entstehen in allen durchlebten Phasen des Lebens der Vollblutmusikerin.So kann man beobachten, dass beim Hören ihrer Lieder das Publikum so manche Träne kullert. Ausgelöst durch die in die Texte verarbeiteten Erfahrungen, Selbsterkennung,, Sinnlichkeit, Leidenschaft und Humor, dazu die passende Rhythmik und Harmonie, Wenn sie während des Konzertes die Zuschauer mit einbezieht ist es für sie der Himmel, denn da kann sie auf dem größten Instrument spielen. dem Publikum Privat ist sie allein erziehende Mutter eines genauso musikalischen Jungen .



 

Andrea Römlein

Andrea.... hat schon in der Schule ihre Lehrer durch ihren Gesang entzückt. Sie ist ein Bündel geballter Energie und hat bisher alle Herausforderungen wunderbar gemeistert. Als alleinerziehende Mutter mit 2 Jungs ist ihr geschicktes Organisationstalent oft gefragt vor allem dann, wenn es gilt Beruf, Mutterrolle und Musik unter einen Hut zu bringen. Ihr Humor hilft ihr durch stürmische Zeiten und wenn sie mit dem Herzen lacht, strahlen ihre Augen. Neben der Musik hat sie zudem Talent für ein schönes Wohnambiente und Frau fragt sich, wie sie es schafft, dass es bei ihr immer so ordentlich aussieht. Mit ihrer Spontanität ist sie ein Mensch der bewusst die eigenen Wünsche verwirklicht. Femina Musica ist einer davon.





Elke Weidner

Elke...schreibt die „Musik“ ganz groß. Sie leitet den Kirchenchor in Büchold, begleitet den Frauenchor Heßlar an der Orgel und singt internationale Folklore in einem Karlstadter Chor. Mit ihren Freundinnen schwelgt sie im Damenquartett  Quintessenz“ in den 20er und 30er Jahren und gibt mit der Gruppe „Hosianna“ kirchlichen Festen den nötigen musikalischen Touch. Im Fasching werden Evergreens und Oldies mit den „Aurikelie“ und den „Taktlosen“ interpretiert. Daneben hat sie ihren Beruf als Hobby. In der Sparkasse berät sie ihre Kunden in Vermögensangelegenheiten. In ihrer knappen Freizeit fährt sie gerne Rad und wandert in den Bergen. Eine Frau die dann etwas sagt, wenn es was zu sagen gibt.





Birgit Seubert      

Birgit...singt schon seit Jahren Lieder aus aller Welt in allen Sprachen. Seit Sohn und Tochter auf eigenen Füssen stehen, kann sie sich nun ihrem grossen Hobby Femina Musica widmen. Birgit ist unsere nie versiegende Energiequelle, eine Frau mit ansteckender Lust am Leben, viel Herz und Humor. Sie arbeitet engagiert in einer Behörde als Verwaltungsfachwirtin und ist auch als Berufsbetreuerin tätig". Mit Walken und Radfahren hält sie sich fit für die Auftritte.





Nicole Fischer

Nicole...ist das Küken bei Femina Musica und sang schon in der Wiege die „lautesten“ Töne. In ihrer Heimatstadt Bad Kissingen tritt sie als Solistin in dem Gospelchor „Die KisSingers“ auf. Ihre Begeisterung zur Musik ist so groß, dass ihr kein
Weg zu weit ist zu den wöchentlichen Proben. Ihre größten Fans sind ihre drei Männer (zwei kleine und ein großer), die sie bei ihrem Hobby jederzeit unterstützen. Auch die „restliche“ Familie hilft ihr den Beruf als Augenoptikerin und die Musik unter einen Hut zu bringen.Zeit zum Reisen hat sie zwar nicht, plant aber furchtbar gerne. Sie konnte als Kind nicht mal "Alle Vögel sind schon da" richtig singen aber wenn man sie heut hört ist das kaum zu glauben. Eine Stimme die unter die Haut geht.